Fitness- und Freizeitkurse Uitikon

Das neue Semester der Fitness- und Freizeitkurse Uitikon beginnt am 21. August 2024. Die neue Broschüre zu unseren Kursen finden Sie hier

Wir freuen uns über Ihre Anmeldugn bis zum 11. August 2024. 

Bei Fragen steht Ihnen Conny Gebel unter fitnessundfreizeit@uitikon.org gerne zur Verfügung.

Gebäudebrüter

Die Gemeinde Uitikon erstellt dieses Jahr ein Gebäudebrüterinventar, das die Brutplätze von Mauerseglern, Mehlschwalben und anderen Vogelarten auflistet, die auf Gebäude angewiesen sind. Diese Vögel kehren aus südlichen Winterquartieren zurück und brüten fast ausschließlich an Gebäuden, wobei sie sehr standorttreu sind und schwer neue Nistplätze finden. Sanierungen oder Abrisse von Gebäuden können ihre Brutplätze gefährden. Die Gemeinde ist gesetzlich verpflichtet, ein solches Inventar zu führen. Das Büro Versaplan führt die Feldarbeiten dafür von Juni bis Juli durch und erfasst dabei Brutstandorte typischer Gebäudebrüter wie Schwalben, Turmfalken und Schleiereulen, aber nicht häufige Arten wie Tauben.

Wahlen- und Abstimmungen

Hier finden Sie die Resultate/Protokolle der Gemeinde Uitikon zu den Abstimmungsergebnissen vom 9. Juni 2024:

- Protokoll zur Volksinitiative vom 23. Januar 2020 «Maximal 10 % des Einkommens für die Krankenkassenprämien
  (Prämien-Entlastungs-Initiative)»

- Protokoll zur Volksinitiative vom 10. März 2020 «Für tiefere Prämien - Kostenbremse im Gesundheitswesen
  (Kostenbremse-Initiative)»

- Protokoll zur Volksinitiative vom 16. Dezember 2021 «Für Freiheit und körperliche Unversehrtheit»

- Protokoll zum Bundesgesetz vom 29. September 2023 über eine sichere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien
  (Änderung des Energiegesetzes und des Stromversorgungsgesetzes)

Medienmitteilung - Definitive Umsetzung der Sperrung der Urdorferstrasse «Ho-Chi-Minh» per 1. Juni 2024

Im August 2023 haben die Gemeinden Uitikon und Urdorf bekanntgegeben, dass die Urdorferstrasse, auch bekannt als «Ho-Chi-Minh», für den motorisierten Verkehr definitiv gesperrt werden soll. Diese Entscheidung wird nach Abschluss des Rekursverfahrens nun rechtskräftig ab dem 1. Juni 2024 umgesetzt.

Nachdem die Gemeinden im Herbst 2023 einen Antrag zur Aufhebung der Durchfahrtsberechtigung bei der Kantonspolizei eingereicht hatten, gingen Rekurse gegen diese Verkehrsanordnung ein. Diese Rekurse wurden von der Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich bearbeitet und schliesslich abgewiesen. Die Rekursabteilung stufte die vollständige Sperrung des «Ho-Chi-Minh» als recht- und verhältnismässig ein. Somit ist die Verkehrsanordnung nach Abschluss des Rekursverfahrens rechtskräftig und wird ab dem 1. Juni 2024 umgesetzt.

Die Schliessung des «Ho-Chi-Minh» zielt darauf ab, den Verkehr auf besser ausgebauten Hauptverkehrsrouten zu lenken und die Urdorferstrasse von übermässigem Schleichverkehr zu befreien. Dadurch wird nicht nur die Verkehrssicherheit für den Langsamverkehr und die Anwohner der Urdorferstrasse verbessert, sondern auch das Naherholungsgebiet entlang der Strasse aufgewertet, das auch einen wichtigen Lebensraum für Wildtiere darstellt. Die beiden Gemeinden werden die Effektivität und Auswirkungen dieses erweiterten Fahrverbotes in den ersten Monaten sorgfältig überwachen
 

Unterbringung von Flüchtlingen und Schutzsuchenden in der Gemeinde Uitikon

Mit der angekündigten Erhöhung der Aufnahmequote von Flüchtlingen und Schutzsuchenden im Kanton Zürich auf insgesamt1,6 Prozent per 1. Juli 2024 (d.h. für unsere Gemeinde deutlich über 80 zugewiesene Flüchtlinge und Schutzsuchende) wird ein neuer Höchststand erreicht, der die Gemeinden bei der Unterbringung und Betreuung vor neue Herausforderungen stellt. Der Gemeinderat geht aktuell davon aus, dass die Quote des Kantons Zürich in Zukunft noch weiter erhöht wird. Bisher verfolgte der Gemeinderat erfolgreich die Strategie, wenn immer möglich Wohnraum individuell anzumieten. Der Markt bietet aktuell jedoch kaum mehr geeignete Mietwohnungen in der notwendigen Anzahl. Der Gemeinderat sieht sich daher veranlasst weitere Lösungen zu evaluieren und die bisherige Strategie für die Unterbringung von Flüchtlingen und Schutzsuchenden zu ergänzen. Nicht nur in Uitikon, auch für die meisten der betroffenen Gemeinden im Kanton Zürich wird es zunehmend schwierig die erforderlichen Unterkünfte in ausreichender Zahl zu beschaffen. Als kurz- und mittelfristige Massnahmen wird der Gemeinderat unter anderem Modulbauten sowie den Kauf geeigneter Liegenschaften für die Unterbringung von Flüchtlingen und Schutzsuchenden erwägen und prüfen.

Wenn Sie, geschätzte Üdikerinnen und Üdiker, über geeigneten Wohnraum verfügen den Sie für eine bestimmte Zeit der Gemeinde als Vertrags- und Mietpartnerin zur Nutzung überlassen könnten, sind wir für eine Kontaktaufnahme mit der Sozialbehörde dankbar: Frau Simone von Arx, Leitung Soziales, Telefon 044 200 15 30 oder simone.vonarx@uitikon.org
 

Eingeschränkte Erreichbarkeit der Abteilung Bau und Planung

Frau Margot Hug arbeitet seit anfangs September 2023 als Springerin in der Bauabteilung und wird dabei von Geoinfra Ingenieure AG unterstützt. Die Geoinfra Ingenieure AG (ehemals ewp AG), ist seit vielen Jahren für unsere Gemeinde tätig und kennt auch die hiesigen Gegebenheiten bestens.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass der Betrieb in der Abteilung Bau und Planung trotz der bestehenden Vakanz ordnungsgemäss aufrechterhalten werden kann. Trotzdem ist die Gemeinde gezwungen, zur weiteren Entlastung der Abteilung Bau und Planung, vorübergehend die Schalteröffnungszeiten und die telefonische Erreichbarkeit dieser Abteilung einzuschränken. Die Abteilung Bau und Planung wird daher ab Montag, 28. August 2023 bis auf Weiteres jeweils morgens von 8.30 bis 11.30 Uhr erreichbar sein. Ausserhalb dieser Öffnungszeiten sind Besuche nur auf vorgängige Anmeldung möglich. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. 

Leinenpflicht vom 1. April bis 31. Juli

Liebe Hundehalterinnen und Hundehalter

Während der Brut- und Setzzeit im Frühling und Sommer sind Wildtiere besonders anfällig für Störungen und Gefahren. Freilaufende Hunde am Waldrand (bis 50 Meter Entfernung zum Wald) und im Wald sind eine zusätzliche Störungsquelle und eine Gefahr für am Boden brütende Vögel und Wildtiere, deren Jungtiere schutzlos am Boden verharren. Um Wildtiere möglichst gut zu schützen, gilt im Wald und am Waldrand jeweils vom 1. April bis 31. Juli eine Leinenpflicht. Ausserhalb dieser Zeit entscheiden die Hundehaltenden eigenverantwortlich, den Hund an der Leine zu führen. Dies gilt insbesondere, wenn der Hund nicht zuverlässig abgerufen werden kann oder eine Veranlagung zum Jagen hat.

Verstösse werden mit einer Ordnungsbusse von CHF 60 geahndet. Bevollmächtigt dazu sind die Polizei, Wildhüterinnen, die jagdliche Revieraufsicht sowie die Naturschutz- und Reservataufsicht.
Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.zh.ch/de/umwelt-tiere/tiere/haustiere-heimtiere/hunde.html 

Herzlichen Dank an alle für die Respektierung der Natur. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihren Spaziergängen zusammen mit Ihren Vierbeinern!

Abteilung Sicherheit
 

 

TERMINE

Kaderübung - Strassenrettung

Feuerwehr Uitikon
24.06.2024 19:30, Feuerwehrdepot

Stammtisch Frauenverein

Frauenverein Uitikon - Frau Regula Marggi
24.06.2024 09:00 - 11:00, Bistro, Im Spilhöfler 2A, 8142 Uitikon

Eia Popeia

Bibliothek Uitikon
24.06.2024 10:00 - 10:30, Bibliothek Uitikon